30. November 2022
EFFIE-KI-NFT-3liot

EFFIE 2022 setzt auf KI generierte Bilder

Der EFFIE ist einer der wichtigsten Werbepreise in der Österreichischen Kreativszene. Um so mehr hat es uns gefreut, dass wir mit unseren KI-Dienstleistungen unseren Teil dazu beitragen konnten, die Werbeveranstaltung des Jahres, die EFFIE Gala noch spektakulärer zu machen. Wir nahmen unsere Präsenz auf der Gala, die in cooler Clubatmosphäre stattfand, auch zum Anlass, unsere neue Marke 3LIOT zu präsentieren. 

Es war eine aufregende EFFIE-Gala des IAA Austrian Chapter mit glücklichen Preisträger:innen, die in ausgelassener Stimmung am 28. September in der MARX Halle stattfand!  Neben der bekannten EFFIE-Trophäe erhielten alle Gewinner:innen dieses Jahres auch ihre eigene von Künstlicher Intelligenz (KI) interpretierte Auszeichnung: Ihre individuellen NFTs als Leistungsbeweis, kreiert mit GAN (Generative Adversarial Networks). Der EFFIE ist somit der erste Branchenaward, der mit KI gestaltet wurde.

Eine strenge Jury wählte 45 Kampagnen aus 17 Kategorien aus, die mit ihrer Effektivität überzeugten. Als Ergebnis wurde 19 Mal Bronze, 16 Mal Silber und 6 Mal Gold verliehen. Weiteres gab es parallel zu den KI-Bildern noch eine weitere Premiere in der Geschichte der EFFIE Awards Austria: Eine Platin-Auszeichnung für vier Kampagnen. Den IAA-Publikumspreis powered by ORF-TVthek gewann die POET Audio Live-Applause-Kampagne, Andrea Unger-Posch (Ströck Brot) wurde zur neuen Marketerin des Jahres gekürt. Kathi Wörndl (RTLZWEI) und Philipp Hansa (Hitradio Ö3) führten mit Humor und Elan durch den Abend.

Pionierarbeit – Training der KI mit Kampagneninhalten der EFFIE Preisträger:innen

Die Kreativen der Werbeagentur Wien Nord Serviceplan  sind mit der Idee an uns herangetreten, sämtliche EFFIE Preisträger nicht nur mit einem klassischen EFFIE Award sondern auch mit synthetischen Bildern auszeichnen zu lassen. Diese sollten wie Gemälde wirken und als NFT-Grafiken für die Ewigkeit gespeichert werden. Unsere Aufgabe bestand darin, die Einreichungen aller Preisträger:innen zu durchforsten, um Texte, Keyvisuals, Zahlen und Fakten zu erfassen. Diese Daten stellten die Basis für das Training unserer „kreativen KI“ dar. Hierfür arbeiteten wir mit mehreren Machine Learning Modellen, um für jeden eingereichten Case das optisch bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Am Ende standen um die 3000  Bilder zur Auswahl, die wir gemeinsam mit dem Ideengeber Wien Nord Serviceplan und dem Kunden IAA Austria kuratierten.

Das Publikum war beeindruckt

Der kreative Output der Maschinen beeindruckte die rund 900 Zuseher:innen der EFFIE Gala. Auf 4 großen Screens wurden die faszinierenden digitalen Gemälde den Cases zugewiesen und in bester Auflösung präsentiert. Zusätzlich gab es für die glücklichen Preisträger Print-Urkunden sowie einen Link zum individuellen NFT.

Effie magazin mit AI Cover
Auch das Cover des aktuelle effie Magazins wurde mit KI gestaltet

Weiterführende Links:

> IAA Austria
> Wien Nord Serviceplan
> Fotogallerie von Katharina Schiffl
> IAA EFFIE A.I. Wards – „Wall of Fame“

Pressestimmen:

> Das sind die Effie-Preisträger 2022, Horizont, 28.09.2022
> Effie 2022: Die effektivsten Kampagnen wurden im Rahmen der großen Live-Gala gekürt, Leadersnet, 28.09.2022
> Die EFIIE Awards 2022 sind vergeben, ORF Enterprise, 29.09.2022
> Von K.I. erstellt: EFFIE A.I. wards 2022, Medianet, 6.10.2022
> Das waren die EFFIEs 2022 und deren GewinnerInnen, Internetworld, 30.09.2022

 

Michael Katzlberger

Michael Katzlberger war von 2001-2021 Geschäftsführer von TUNNEL23, einer der führenden, meistausgezeichneten digitalen Kreativagenturen in Österreich. Seit 2016 widmet sich Katzlberger intensiv dem Thema Künstliche Intelligenz in der Kreativindustrie, berät Unternehmen und gibt sein Wissen in Seminaren, Lehrveranstaltungen und Gastvorträgen im In- und Ausland weiter. Sein Schwerpunkt liegt hierbei darauf, das Thema KI zu entmystifizieren, um es EPUs, KMUs und der breiteren Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen.

Alle Beiträge ansehen von Michael Katzlberger →
%d Bloggern gefällt das: